Samstag, 22.02.2020

Tagesfahrt nach Aschersleben

Wusstet Ihr, dass Aschersleben die älteste Stadt Sachsen-Anhalts ist? Wahrscheinlich hättet Ihr das nicht gedacht, oder? Diese zu DDR-Zeiten „graue Maus“ hat einiges zu bieten, u.a. die fast vollständig erhaltene Stadtbefestigungsanlage aus dem Mittelalter und das historische Stadtzentrum, das wir bei einer Führung erkunden. Am Nachmittag wird’s dann kriminell - im Kriminal-Panoptikum mit Kuriosem und Spannendem aus der Welt der Gangster und Verbrecher, die uns in einem echten Gefängnis vorgeführt wird. Hauptsache, wir werden nicht „abgeführt“.


Freitag, 21.02.2020

Ü50-Party im Palais S (Programmänderung!)

Mal wieder Lust auf Tanzen? Die passende Musik aus unseren Jugendjahren wird aufgelegt, denn Heinz Rudolfs Musiktheke serviert die besten Hits der 60-er, 70-er und 80-er Jahre. Zur Stärkung gibt es ein leckeres Buffet.


Sonntag, 16.02.2020

Winterspaziergang bei den Winterlingen in Ostrau (witterungsbedingte Terminänderung möglich)

Jedes Jahr leuchten sie als erste Frühlingsboten zwischen dem Wintergrau im Ostrauer Schlosspark. Wie wird es dieses Jahr sein, wir hatten ja bis jetzt noch nicht mal Winter? Wir werden sehen, aber ob früher oder später, der Frühling kommt bestimmt. 14:00 Uhr gibt es Führungen im Park, und nach dem Spaziergang stärken wir uns wie immer mit selbstgebackenen Kuchen und Torten und Kaffee im Schloss.


Freitag, 14.02.2020

Markus Lanz „Grönland – meine Reisen ans Ende der Welt“

Normalerweise interviewt er Menschen mit interessanten Geschichten. Doch seit fast 15 Jahren tauscht Markus Lanz das Fernsehstudio regelmäßig mit einer der extremsten und faszinierendsten Regionen der Welt: Grönland. Der in den Dolomiten aufgewachsene Markus Lanz scheute keine Strapazen, die derartige Expeditionen mit sich bringen. Immer wieder besuchte er die Jäger von Siorapaluk, dem nördlichsten Dorf der Welt, und zog mit ihnen und ihren Hundeschlitten tagelang über das zugefrorene Meer, um zu jagen. Er übernachtete im Februar bei Temperaturen um minus 40 Grad in Biwaks, erlebte lebensbedrohliche Schneestürme und staunte über das Polarlicht. Immer wieder hielt er die großartige Szenerie auf Bildern fest: Menschen bei ihrer archaischen Arbeit, Eisberge in nahezu unwirklichem Licht, aber auch Kinder, die in acht Grad kaltem Wasser schwimmen, Jäger und deren rätselhafte Verbindung zu ihren Hunden, Fischer in ihren winzigen Booten, bedroht von gewaltigen Eisbergen. Vermutlich gibt es wenige Menschen, die Grönland so ursprünglich erlebt, fotografiert und gefilmt haben wie Markus Lanz – eine Welt, die es so vermutlich nicht mehr lange geben wird. Erleben sie zusammen mit ihm einen besonderen Abend und tauchen sie ein in eine raue Welt, voller Schönheit, aber auch Härte und Entbehrung.
In einer aufwändig produzierten Multivisionsshow präsentiert Markus Lanz nun seine Fotos und Filmaufnahmen auf der Bühne und lässt das Publikum teilhaben an seinen Erfahrungen und Erlebnissen.

 

Mittwoch, 12.02.2020

Villa del Vino: „Ausnahmsweise wie immer!“

Endlich mal wieder ein entspannter und unterhaltsamer Abend in der Villa del Vino, natürlich mit einem Gläschen Wein und heute mit dem „überaus charmanten Schwabinger Michi Marchner mit ehrlicher, unverbrauchter Comedy. Schlagfertig und intelligent schwört er Markenunterhosen ab und hält Bluetooth für eine Zahnregulierungsmaßnahme. Wir konstatieren: Er ist vom Feinsten das Beste.   Michi Marchner
Ein Mann - Ein Wort - Ein Weg! 30 Jahre steht er auf der Bühne. Als letzter echter Schwabinger ist er aus der Szene nicht mehr wegzudenken, seine Auftritte sind Legende, seine Preise füllen Vitrinen, (kleine Vitrinen, aber immerhin). Er ist Sänger, Erzähler, Romantiker, Exzentriker und Barde. Seine Themen sind Liebe, Freude, Tod und Irrsinn, Tiefe, Leidenschaft, Spaß und Entgleisung. So steht er auf der Bühne: stets virtuos, grandios, furios, anstandslos... Und was er auch tut, er tut es mit Herz.“ [villa del vino].


Sonntag, 09.02.2020

LETS IN Kaffeeklatsch und Jahresplan

Zum einen wollen wir uns heute natürlich wieder in angenehmer Atmosphäre Kaffee und Kuchen schmecken lassen, zum anderen wollen wir gemeinsam planen, was wir im Jahr 2020 so alles zusammen unternehmen wollen. Also bitte kommt recht zahlreich und bringt Eure Wünsche und Vorschläge mit!


Freitag, 07.02.2020

Lichterwelten

Ab Ende Januar 2020 erstrahlt Deutschlands einziger Bergzoo wieder im Schein von hunderten riesigen Lichtinstallationen. Gefertigt wurden diese von chinesischen Künstlern, welche einer uralten Tradition folgend, die Lebens -und Überlebensgroßen Figuren in monatelanger Handarbeit aus Metall und Stoff anfertigen. Eines der Highlights ist diesmal die über 6m hohe Nachbildung des Seeungeheuers von Loch Ness - besser als Nessie bekannt. Insgesamt sind über 300 Einzelfiguren und Installationen in über 50 spektakulären Lichtensembles thematisch zusammengestellt.

Nach dem erneuten großen Erfolg in 2019, mit über 140.000 Besuchern aus ganz Deutschland und angrenzenden Staaten, sind die Halplus Magischen Lichterwelten mittlerweile Deutschlands größte Veranstaltung Ihrer Art. Unter dem Motto „Mythen, Märchen & Legenden“ kehren die Halplus Magischen Lichterwelten zum dritten Mal zurück in den Bergzoo. Dabei handelt es sich um eine komplett neue Ausstellung, mit weltweit nie zuvor gezeigten Figuren auf insgesamt 4 Hektar Fläche, entlang eines über 2 km langen Rundweges.

Diesmal lassen die chinesischen Lichtkünstler die Besucher der Show in eine Welt der Märchen und Legenden aus Deutschland und ganz Europa eintauchen. Die Palette der Installationen reicht dabei von den berühmten Märchen der Gebrüder Grimm, über die Nibelungen Sage mit Siegried dem Drachentöter, bis hin zur griechischen Mythologie und Sagengestalten aus vielen Kulturen. Lassen Sie sich also verzaubern und kommen Sie mit auf eine einmalige Reise durch eine fantastische Welt aus Licht und Seide. Die einzigartige Landschaftsarchitektur des Bergzoos, kombiniert mit träumerischer Musik passend zu den Lichtinstallationen, schaffen ein einmaliges Erlebnis wie es nirgendwo anders erlebbar ist. Am Ende des Rundgangs erleben die Besucher als krönenden Höhepunkt eine Bühnenshow mit Chinesischen Magie-Künstlern, die dreimal am Abend stattfinden wird.

 

 

Mittwoch, 05.02.2020

Frühstückskino

Ein besonderes Kinovergnügen am Vormittag, erst gemütlich Kaffee und Kuchen und dann einen Film genießen, und das zum Superpreis. Heute: GREEN BOOK - „Der schwarze Musiker Dr. Shirley stellt den italienischstämmigen Türsteher Tony an, ihn 1962 bei einer Tour durch den US-Süden als Chauffeur zu begleiten. Hinreißende Road-Comedy mit ernsten Untertönen über die Reise eines ungleichen Paar in den Süden der USA.“ [the light cinema]

{spoilerEintritt: 7,50 €; Treff: 10:15 Uhr, The Light Cinema Halle-Neustadt; für uns sind 6 Karten reserviert; Anmeldung bis 28.01.2020}{/spoiler}


Samstag, 01.02.2020

Domführung

Unser Dom zu Halle ist ein beeindruckendes Bauwerk. In der heutigen Führung habt Ihr die Möglichkeit, mehr über dieses interessante Gebäude mit bewegter Vergangenheit zu erfahren.


Samstag, 01.02.2020

Domführung

Unser Dom zu Halle ist ein beeindruckendes Bauwerk. In der heutigen Führung habt Ihr die Möglichkeit, mehr über dieses interessante Gebäude mit bewegter Vergangenheit zu erfahren.


Sonntag, 26.01.2020

Kaffeeklatsch und Schrottwichteln

Der monatliche Kaffeeklatsch, der bei uns ja Tradition ist, wird heute erweitert mit unserem lustigen Schrottwichteln - einer nicht ganz ernst zu nehmenden Nach-Weihnachtsfeier Jeder hat irgendein Schnickschnack oder eine kleine entzückende „Scheußlichkeit“, die er entbehren und damit jemand glücklich machen kann (oder nicht.., - zur Not kann man es beim nächsten Schrottwichteln weiter verschenken). Erst gibt es lecker Kaffee und Kuchen, und dann wird gewürfelt und gewichtelt und gelacht, was das Zeug hält.  


Freitag, 24.01.2020

Biermann und „Barbara“ - Lesung

Wolf Biermanns autobiografisches Buch »Barbara« versammelt Geschichten von außergewöhnlichen – prominenten und unbekannten - Zeitgenossen. Mit sprachgewaltigen, prallen Schilderungen – von Begegnungen mit Manfred Krug und Hans Eisler oder einer Ostberliner Krankenschwester – wird der Leser unterhalten. Historische Ereignisse und persönliche Erinnerungen werden dabei geschickt verwoben und das führt uns an diesem Abend auch zu Biermanns Oma Meume und Halle. Gelesen wird von Biermanns Ziehsohn Manuel Soubeyrand, Wolf Biermann greift zur Gitarre und singt.

19.30 Uhr  Kurzführung durch die Jahresausstellung "Moderne Jugend" mit Wolf Biermann und Manuel Soubeyrand.


Dienstag, 21.01.2020

KostProbe in der Oper – „Rusalka“

In die Welt der Oper schnuppern und bei der letzten Probe zuschauen, und das alles kostenfrei. Ein tolles Angebot der Oper Halle. Heute das berühmte Musical von John Kander „Cabaret“ mit Stückeinführung & anschl. Probenbesuch.

„Rusalka – eine faszinierende Geschichte über die Welt der Menschen und die der „Rusalky“, weibliche Wassergeister aus der slawischen Mythologie. In Antonín Dvořáks „lyrischem Märchen“ entsteigt eine Rusalka den kühlen Fluten der Unterwasserwelt, um sich auf die Suche nach dem einen Menschen zu machen, der immer wieder das Ufer aufsucht. Von einer Hexe lässt sie sich trotz der Warnungen des Wassermanns in einen Menschen verwandeln, gewinnt die Liebe eines Prinzen und ehelicht ihn. Ein Märchen – doch mit einer bitteren Pointe. Denn die menschgewordene Rusalka verliert ihre Stimme…. „ [bühnen halle}

 

Samstag, 18.01.2020

Tagesfahrt zur schönsten Mineralienausstellung der Welt

Wir reisen in die Silberstadt Freiberg mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern und historischen Sehenswürdigkeiten. Nach dem Mittagessen besuchen wir die terra mineralia, die mit 3500 Mineralien, Edelsteinen und Meteoriten Besucher aus nah und fern begeistert.  Bei unserer individuellen Führung entdecken wir die schönsten Schätze der Erde und des Alls in einer überwältigenden Präsentation im historischen Ambiente von Schloss Freudenstein.  

 

Mittwoch, 15.01.2020

Frühstückskino

Ein besonderes Kinovergnügen am Vormittag, erst gemütlich Kaffee und Kuchen und dann einen Film genießen, und das zum Superpreis. Heute: DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT“- die Verfilmung der Autobiografie von Hape Kerkeling.  „Der kleine, etwas pummelige Hans-Peter wächst behütet im Ruhrpott auf. Besonders Oma und Opa - mütterlicher- wie väterlicherseits - kümmern sich liebevoll um ihn. In der Schule ist er ein Außenseiter, doch bei seiner Familie nicht nur bei den zahlreichen Feiern fällt er mit seinem Humor und lustigen Parodien der Menschen, die ihm im Laden seiner Großeltern begegnen, auf. Seine sorglose Kindheit verdüstert sich, als seine Mutter erkrankt und die Freude am Leben verliert.“


Sonntag, 12.01.2020

„Ringe der Macht“ – Landesmuseum

Ringe können in Form von Zauberringen nicht nur selber Macht besitzen, sondern sie waren und sind durch alle Zeiten wichtige Symbolträger für die unterschiedlichsten Botschaften. Die Wiederentdeckung und Entschlüsselung des geheimnisvollen, mittelalterlichen Inschriftenrings von Paußnitz bietet den Anlass, diese wirkmächtigen Ringe ins Zentrum der neuen Sonderausstellung des Landesmuseums für Vorgeschichte ›Ringe der Macht‹ zu stellen.  [landesmuseum] Bei der Führung durch die Ausstellung werden wir viele weitere Exponate bewundern können und Interessantes hören über: „Ringe, die selber Macht besitzen. Ringe, die Macht beziehungsweise den Status des Trägers ausdrücken. Oder Ringe, die auch Macht vermitteln können. Sie alle sollen die zahlreichen Ringtraditionen der europäischen Menschheitsgeschichte veranschaulichen – waren sie doch fortwährend bedeutende Herrschafts- und Statussymbole. Eine eindrucksvolle Zentralinstallation visualisiert, von den Eigenschaften des Rings von Paußnitz ausgehend, die Ideen- und Glaubenswelt des Mittelalters.“


Samstag, 11.01.2020

Heidewanderung und Weihnachtsbaumverbrennung 

Auch in diesem Jahr soll ein winterlicher Heidespaziergang in unserem Programm nicht fehlen. Das Ziel: das große Feuer, wenn die Jungs von der Freiwilligen Feuerwehr wieder Riesenberge von Weihnachtsbäumen verbrennen. Das ist schon toll, dieses Riesenfeuer, die Hitze, das Knistern der Flammen und die tanzenden Funken am Nachthimmel - einfach WOW!   Natürlich gibt es dort auch wieder winterlich Leckeres wie Glühwein, Bratwurst und anderes vom Grill. Wer nicht mit wandern möchte, kommt direkt mit Auto oder Bus nach Lieskau..

 

Freitag, 10.01.2020

Dr. Mark Benecke im Steintor – die Mumien von Palermo

Dr. Mark Benecke ist Deutschlands berühmtester Kriminalbiologe und ein Paradiesvogel aus dem Bilderbuch. Mit Tattoos und Piercings übersät, begeistert der „Herr der Maden“ die gesamte Bundesrepublik mit seiner Arbeit, die er mit einmaliger Faszination ausübt.  Ob Italien, Kolumbien oder Vietnam – Wie ein Indiana Jones der Kriminalbiologie wird Mark Benecke in die verschiedenen Länder dieser Welt gerufen, um dunkle Geheimnisse aufzuspüren, brutale Morde und unerklärliche Tötungen zu untersuchen.

Dabei begegnet er korrupten Polizeibeamten und trifft auf skrupellose Mörder. Ein ganz besonderer Fall sind die Mumien, die in einem Kapuzinerkloster in Palermo aufgefunden werden. Hunderte, vielleicht tausende. Er lernt die Mönche kennen. Was haben sie zu verbergen? Dr. Made packt seinen Koffer und kommt der Wahrheit auf die Spur.

 

Samstag, 04.01.2020

Bowlingtreff

Auch im neuen Jahr wollen wir wieder die Kugel rollen lassen. Obs ein Strike oder nur Ratten werden – egal, denn der gemeinsame Spaß und ein bisschen sportliche Bewegung sind die Hauptsache. Seid Ihr wieder dabei? Leckere Kleinigkeiten und das Bierchen zur Stärkung gíbt es vor Ort.

 

Mittwoch, 01.012020.

Neujahrsspaziergang

Zu Beginn des Neuen Jahres den Kopf freikriegen für Neues, vielleicht den Silvesterkater vertreiben, gute Vorsätze fassen, das geht am besten bei einem gemeinsamen Neujahrs-Spaziergang in frischer Luft.

 

Dienstag, 31.12.2019

Silvester 2019

In diesem Jahr verreisen unsere Mitglieder zum Jahreswechsel in den Spessart, um dort gemeinsam ein paar erlebnisreiche Tage zu verbringen und natürlich eine tolle Silvesterparty zu feiern, oder feiern in Halle. Wir wünschen allen einen guten Rutsch.

Und dann auf ein Neues!

HAPPY NEW YEAR 2019!!

 

Samstag, 28.12.2018

Der Stifter und sein Werk. Führung durch die Franckeschen Stiftungen

„Mit dem Bau eines Waisenhauses legte August Hermann Francke den Grundstein für sein Lebenswerk. Was 1698 als Armen- und Waisenanstalt vor den Toren Halles begann, entwickelte sich innerhalb von 30 Jahren zu einer einzigartigen Schulstadt mit mehreren Schulen, Druckerei, Buchhandlung, Apotheke, Handwerksbetrieben, Gärten, einem Krankenhaus sowie wissenschaftlichen Instituten. Der Rundgang durch die Franckeschen Stiftungen macht mit ihrer Geschichte und Gegenwart bekannt und begleitet zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des nominierten Welterbes.“  


Donnerstag, 26.12.2019

Weihnachtsspaziergang und Gänsebraten

Ein bisschen Bewegung nach den Weihnachtsfeierlichkeiten kann ganz bestimmt nicht schaden. Deshalb machen wir heute einen ausführlichen Spaziergang durch unsere schöne, hoffentlich winterlich verschneite  Dölauet Heide. Anschließend stärken wir uns beim gemeinsamen Abendessen, trinken einen Glühwein, und wer keine Weihnachtsgans hatte – macht ja nicht jeder für sich allein ..(und der letzte gemeinsame Gänsebraten war ja auch nicht so prickelnd), der kann sich das heute nochmal gönnen, aber es gibt natürlich auch anderes Essen.


Sonntag, 22.12.2019

Wiener Operetten Weihnacht

.. mit den schönsten Tanzszenen aus  „Hänsel und Gretel“, „Schwanensee“, „Nussknacker“ und den schönsten Operettenmelodien, Weihnachtsliedern und -geschichten in einem bunten Programm.


Samstag, 21.12.2019

LETS IN Weihnachtsfeier

Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder eine LETS-In-Weihnachtsfeier in fröhlicher Runde. mit Weihnachtsliedern, Wichteln, Kaffee und Kuchen, Glühwein und leckerem Essen.

Wie wollen wir es denn diesmal mit dem Wichteln halten??  Eure Wünsche und Vorschläge bitte bis zum 30.11. auf der Pinnwand!


Sonntag, 15.12.2019

LETS-IN-Kaffeeklatsch

Der Kaffeeklatsch einmal im Monat gehört bei uns zur Tradition, gemütlich beisammen sitzen mal in diesem, mal in jenem guten Cafe unserer Stadt, und gern entdecken wir auch immer mal eine neue Lokalität. Auf jeden Fall gibt es wieder leckeren Kuchen – aber bitte mit Sahne …   

 

Samstag, 14.12.2019

Winterwanderung und Wald-Weihnachtsmarkt

Wir fahren zum schönen Fläming, besuchen die Burg Rabenstein und unternehmen dort nach dem Mittagessen in der Burgschänke eine Winter-Wanderung rund um die Burg.  Anschließend besuchen wir noch einen besonderen Weihnachtsmarkt, den Wald-Weihnachtsmarkt Möllensdorf, der mit seinen Buden, Ständen und Lichterglanz zwischen hohen Kiefern ein ganz besonderes Flair bietet.

 

Mittwoch, 11.12.2019

Frühstückskino

Ein besonderes Kinovergnügen am Vormittag, erst gemütlich Kaffee und Kuchen und dann einen Film genießen, und das zum Superpreis. Heute: Bohemian Rhapsodie. „Farrokh Bulsara trifft im Jahr 1970 auf die Musiker Brian May, Roger Taylor und John Deacon, die auf der Suche nach einem neuen Sänger für ihre Band sind. Aus den Vieren wird Queen, und aus Farrokh wird Freddie Mercury, eine Legende. Gemeinsam feiern sie bald musikalische Erfolge und schreiben einen Hit nach dem anderen, wie etwa `Bohemian Rhapsody'. Doch hinter der schillernden Fassade trifft Freddie ein schwerer Schicksalsschlag: Er erkrankt an Aids.“


Samstag, 07.12.2019

Travestieshow

Unter dem Motto: die schönsten Lügen haben lange Beine“ erleben wir heute Travestie-Entertainment der Extraklasse. Mit einem bunten Potpourri aus Parodien, Exotik, Live Gesang und pikanter Unterhaltung werden wir in die schillernde Welt der Travestie entführt. Was ist echt, was ist Show? Lassen wir uns überraschen.

 

oder

Samstag, 07.12.2019

Tanzen im avecio

Heute ist ein Beatles-Abend im Programm, natürlich wieder mit den Two Riders.


Freitag, 06.12.2019

Irish Christmas

Seit vielen Jahren gehört die Seldom Sober Company zu unseren Lieblingsbands, und ihr Christmas Music from The Barnyards“ gehört zu den Highlights der Weihnachtskonzerte in Halle  Ursprünglich als kleines Pub-Projekt gegründet, gehört die Seldom Sober Company (Selten Nüchtern!) zu den wichtigsten Irish Folk Bands Deutschlands. Traditioneller Irish Folk steht im Vordergrund, aber in der Weihnachtszeit werden sie uns auch mit passenden Songs in die schönste Weihnachtsstimmung versetzen.


Donnerstag, 05.12.2019

Neue Residenz und Weihnachtsmarkt

Heute treffen wir uns zu einem Bummel durch die Weihnachtsausstellung in der Neuen Residenz – dieses Jahr unter dem Motto „Weihnachtlich Märchenhaft“. Es ist immer wieder toll, mit welcher Kreativität diese schöne Ausstellung gestaltet wird. Anschließend gönnen wir uns noch 1 Glühweinchen (oder zwei) und andere Leckereien auf unserem Weihnachtsmarkt.

 

Sonntag, 01.12.2019

Gemeinsames Sonntagsfrühstück

Allein schmeckt es eben doch nicht so gut wie in netter Gesellschaft, wenn der Duft nach Kaffee und frischen Brötchen in der Luft liegt.  Heute wollen wir mal das vielfältige Angebot bei Schäfers testen.


Samstag, 30.11.2019

Bowlingtreff

Wir wollen endlich mal wieder die Kugel rollen lassen. Obs ein Strike oder nur Ratten werden – egal, denn der gemeinsame Spaß und ein bisschen sportliche Bewegung sind die Hauptsache. Seid Ihr wieder dabei? Leckere Kleinigkeiten und das Bierchen zur Stärkung gíbt es vor Ort.

 

Sonntag, 24.11.2019

LETS-IN-Kaffeeklatsch

Der Kaffeeklatsch einmal im Monat gehört bei uns zur Tradition, gemütlich beisammen sitzen mal in diesem, mal in jenem guten Cafe unserer Stadt, und gern entdecken wir auch immer mal eine neue Lokalität. Auf jeden Fall gibt es wieder leckeren Kuchen – aber bitte mit Sahne …   

 

Samstag, 23.11.2019 

Musical Cabaret

²Der britische Autor Christopher Isherwood (1904 – 1986) kam Ende der 20er Jahre nach Berlin, um sich von der berauschenden Nachtwelt der Viermillionen-Metropole inspirieren zu lassen. Dort traf er Künstler aus aller Welt, die in der kosmopolitischen Weltstadt ihre Talente und vornehmen Süchte und – nicht zuletzt – ihre Sexualität offen ausleben konnten. Doch das wilde Leben war 1929 schon fast wieder vorbei. Tagsüber lernte Isherwood bald die Folgen von Arbeitslosigkeit, Inflation, bitterer Armut und politischen Unruhen kennen. Nazi-Schlägertrupps wiesen den gesellschaftlichen Fortschritt brutal in seine Schranken und der Tanz auf dem Vulkan steuerte auf seinen Höhepunkt zu. Seine Beobachtungen schrieb Isherwood in seinen Berlin Stories nieder, aus denen 1951 das Bühnenstück I am a Camera von John Van Druten entstand. Fünfzehn Jahre später komponierten John Kander und Fred Ebb daraus ein Musical. Und so wurde der junge Cliff Bradshaw, der als Nachhilfelehrer jobbte, am Nollendorfplatz billig zur Untermiete bei Fräulein Schneider wohnte und mit dem Showgirl Sally Bowles aus dem KIT KAT KLUB befreundet war, zu Isherwoods Alter Ego. [bühnen halle]


Freitag, 22.11.2019

Two Riders im avecio

Heute wollen wir wieder mal das Tanzbein schwingen zu den Hits aus unserer Jugend mit der halleschen Kultband Two Riders.


Sonntag, 17.11.2019

Sonntagsfrühstück

Gemeinsam schmeckt es eben einfach besser – duftender Kaffee, frische Brötchen … gemütlich und lecker frühstücken .


Samstag, 16.11.2019

Auf Luthers Spuren – Lutherstadt Wittenberg

Anlässlich des Lutherjubiläums 2017 bekam die Lutherstadt Wittenberg ihr eigenes Panoramaerlebnis von Yadegar Asisi. Wittenberg zur Zeit der Reformation. In einem 360°-Panorama von Yadegar Asisi wird die Lutherstadt zur Zeit Philipp Melanchthons, der beiden Cranachs, Katharina von Boras, Martin Luthers und Justus Jonas lebendig und Geschichte erlebbar [panometer wittenberg]. Wir erkunden das beeindruckende Rundbild im Rahmen einer Führung, vorher bummeln wir ein bisschen durch die Stadt und gehen natürlich auch gut essen.