Samstag, 17.02.2018

Die Schlager und Discofoxnacht

Heute wird es mal wieder für unsere Tanzmäuse interessant. Im Waldkater wird zum ersten Mal im „Aurum“ die erste Schlager- und Discofoxnacht präsentiert. Die richtet sich vor allem an die Leute, die ein bisschen über „Ü30“ sind – also genau das richtige für uns. Bist Du dabei???

Freitag, 16.02.2018

Bowlingtreff

Gemeinsamer Spaß bei Spare und Strike, oder wer wird Rattenkönig. Freunde zum Schnuppern können mitgebracht werden.


Mittwoch, 14.02.2018

Frühstückskino

Ein besonderes Kinovergnügen am Vormittag, erst gemütlich Kaffee und Kuchen und dann einen Film genießen, und das zu einem Superpreis. Der heutige Film: „DER WUNDERBARE GARTEN DER BELLA BROWN - Bella Brown ist ein exzentrisches Mädchen, das als Baby von Enten gerettet wurde und als Erwachsene mit einem bizarren Ordnungsfimmel auffällt. Was nicht für den Garten hinter dem Haus gilt, was ihren Nachbarn Alfie gegen sie aufbringt: Ihr Vermieter gibt Bella einen Monat, den Garten wieder auf Vordermann zu bringen. Weil ihr Freund Vernon Heuschnupfen hat, kann er nicht helfen. Als sie mit der Arbeit beginnt, stellt sich heraus, dass Alfie gar nicht so schlimm ist wie befürchtet und ein guter Gärtner obendrein. [the light cinema]


Sonntag, 11.02.2018

LETS IN Kaffeeklatsch

Einmal im Moment treffen wir uns zum gemütlichen Kaffeeklatsch. Vielleicht darf es heute auch mal ein Eis sein, oder doch eine andere süße Leidenschaft? Auf jeden Fall wieder bei leckerem Kuchen oder Eis gemeinsam einen fröhlichen Nachmittag genießen und Pläne für weitere gemeinsame Unternehmungen schmieden.  Bist Du dabei?

 

 

Sonntag, 04.02.2018

Einfach schön essen gehen

Einmal im Monat bleibt die Küche kalt, und wir testen das eine oder andere Restaurant in Halle. So lernen wir die verschiedensten kulinarischen Richtungen kennen, haben einen schönen Tag und die Geselligkeit kommt auch nicht zu kurz, denn im netter Gesellschaft schmeckt es gleich doppelt so gut. Heute besuchen wir das angesagteste kroatische Restaurant in Halle, und vielleicht planen wir dann auch gleich den nächsten Urlaub im wunderschönen Kroatien?

Samstag, 03.02.2018

Winterwanderung mit den Naturfreunden

Die Hoffnung auf eine schöne Winterwanderung haben wir noch nicht aufgegeben und schließen und heute deshalb dem Verein Naturfreunde Halle an. Der Ausflug geht in den Harz, nach Wernigerode und Ilsenburg.

 

Donnerstag, 01.02.2018

Spieleabend im Lichthaus

Unsere Spieleabende waren immer sehr lustig, und nicht selten flossen Tränen – vor Lachen. Bist auch Du dabei bei „Brot & Spiele – dem monatlichen Spieleabend im Lichthaus in Kooperation mit dem halleschen Spieleladen Spieletobs.de, der jeden Monat ein neues Spiel vorstellt. Eine Auswahl an Tisch- & Brettspielen liegen zudem an den Tischen aus. Eigene Spiele dürfen gerne mitgebracht, erklärt und gespielt werden. Sogar der Preis für die belegten Brote kann an diesem Abend erwürfelt werden.“  [lichthaus]


Sonntag, 28.01.2018

LETS IN Kaffeeklatsch

Einmal im Moment treffen wir uns zum gemütlichen Kaffeeklatsch. Vielleicht darf es heute auch mal ein Eis sein, oder doch eine andere süße Leidenschaft? Auf jeden Fall wieder bei leckerem Kuchen oder Eis gemeinsam einen fröhlichen Nachmittag genießen und Pläne für weitere gemeinsame Unternehmungen schmieden.  Bist Du dabei?

 

Samstag, 27.01.2018

nt Halle „Peace Of My Heart - Ein Abend über Janis Joplin“

„Man kann nicht den Blues singen und Joghurt essen!“
Janis Joplin

Die Musik und der Geist von Janis Joplin waren bereits im letzten Sommer im nt erfolgreich zu Gast – nun steht nt-Schauspielerin Sybille Kreß in der Rolle der rebellischen amerikanischen Sängerin (und in vielen anderen Rollen aus dem kurzen aufregenden Leben der Janis Joplin) wieder auf unserer Bühne.

Ihr »Kollektiv 27« präsentiert uns einen Liederabend mit den kraftvoll-berührenden Songs von Janis Joplin. Sybille Kreß und Elena Weber schlüpfen in die Rolle der Ausnahmemusikerin und lassen uns teilhaben an ihrer inneren Zerrissenheit, ihren Gedanken und ihrem sehr intensiv gelebten, jedoch viel zu kurzen Leben.

Janis Joplin (1943-1970), die mit nur 27 Jahren starb, gilt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Hippie-Bewegung und prägte eine ganze Generation. Ihre einzigartige, kratzige Stimme und ihre unvergleichliche Performance ihrer Songs haben sie zu einer der bedeutendsten und bekanntesten weißen Bluessängerinnen, inmitten von Sex, Drugs and Rock’n’Roll gemacht.“ [bühnen halle]


Samstag, 20.01.2018

Programmänderung !!"

Shanties und mehr (Meer?)   Chorkonzert der "Seeteufel

Die Seeteufel, das sind „ eine bunte Mischung aus bis zu 30 Frauen und Männern, Seefahrtstauglichen und Landratten, Fischliebhabern und Meerestierverächtern, Wasserratten und Trockenschwimmern. Aber eins haben sie gemeinsam – die Liebe zur Seemannsmusik.“  Und so bieten sie teuflisch gute Shanties und Seasongs und verbreiten dabei eine Bombenstimmung.



Freitag, 19.01.2018

Abendessen im Palmyra

Unter dem Motto „Einfach mal schön essen gehen“ werden wir gemeinsam nacheinander das eine oder andere Restaurant und die eine oder andere Küche erkunden. Heute probieren wir mal wieder die arabischen und orientalischen Speisen im Palmyra. Wer will, darf auch eine Schischa rauchen, und wer selber mal solche besonderen Speisen kochen möchte, der kann die Zutaten im zugehörigen Laden kaufen..

 

Freitag, 19.01.2018

Abendessen im Palmyra

Unter dem Motto „Einfach mal schön essen gehen“ werden wir gemeinsam nacheinander das eine oder andere Restaurant und die eine oder andere Küche erkunden. Heute probieren wir mal wieder die arabischen und orientalischen Speisen im Palmyra. Wer will, darf auch eine Schischa rauchen, und wer selber mal solche besonderen Speisen kochen möchte, der kann die Zutaten im zugehörigen Laden kaufen..

 

Samstag, 13.01.2018

Tagesfahrt in Sachsen-Anhalts älteste Stadt

Mal ehrlich: Kennst Du die älteste Stadt von Sachsen-Anhalt? Noch nicht?  Wird Zeit, dass wir das ändern, denn Aschersleben hat einiges zu bieten. Mit einem Stadtführer erkunden wir die gut erhaltenen Anlagen der alten Stadtbefestigung und die historische Innenstadt. Nach dem Mittagessen wird es dann noch "kriminell" im ehemaligen Gefängnis, das heute ein Museum ist und das Ascherslebener Kriminalpanoptikum beherbergt. Wir hören wahre Gaunergeschichten, gruseln uns beim Anblick alter Folterinstrumente und in den alten Zellen im historischen Gemäuer und erfahren Interessantes über Kriminalgeschichte, kuriose Kriminalfälle, Kriminalfotografie, Gefängnismilieu, Tatwerkzeuge, Entwicklung der Polizeiausrüstung und Kriminaltechnik und mittelalterliche Rechtspraxis.


Mittwoch, 10.01.2018

Frühstückskino

Ein besonderes Kinovergnügen am Vormittag, erst gemütlich Kaffee und Kuchen und dann einen Film genießen, und das zu einem Superpreis. Der heutige Film: „Ich bin dann mal weg“  „Entertainer Hape Kerkeling (Devid Striesow) bricht auf der Bühne zusammen. Ein Arzt rät dem gestressten Mann, sich einige Monate zu schonen. Bald erzählt er seiner verblüfften Agentin Dörte (Annette Frier) von seinem ganz besonderen Entspannungs- und Selbstfindungsplan: Mit der Erinnerung an seine gläubige Omma (Katharina Thalbach) im Kopf will Hape den Jakobsweg entlangpilgern.. [the light cinema]


Freitag, 09.02.2018.2018

Villa del Vino:  Sqeezebox-Teddy - der letzte lebende Troubadour

„Seit über 25 Jahren auf der Bühne, über 4000 Auftritte, mit den Kellys gereist, mit den Geigern von „Santiano“ getourt… Teddy präsentiert in seinen Liedern urgewaltig und unnachahmlich das Leben in all seinen Lagen, Stimmungen und Farben.“ [villa del vino] Dazu wie immer ein Glas Wein, und es wird ein wunderschöner Abend.

 

 

Sonntag, 07.01.2018

Führung in der Sonderausstellung: Klimagewalten - Treibende Kraft der Evolution

Schmelzende Gletscher, steigende Temperaturen, Naturkatastrophen, Hitzerekorde: Schlagworte wie »Klimawandel« und »Globale Erwärmung« sind allgegenwärtig. Klimaveränderungen, die heute bedrohliche Zukunftsszenarien scheinen, wirkten im Laufe der Erdgeschichte jedoch als Triebkräfte der Evolution. Um ihre Ursachen und Folgen zu verstehen, wirft die derzeitigeSonderausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte einen weiten Blick zurück ... … und  .. aus der Kenntnis der Vergangenheit endet die Ausstellung mit zwei hypothetischen Szenarien der Zukunft: Was würde es für uns bedeuten, wenn die Erwärmung andauert, was, wenn die nächste Kaltphase hereinbricht?“ [landesmuseum]

Anschließend gehen wir gemeinsam essen.


Samstag, 06.01.2018

LETS IN Winterwanderung

Wir schauen mal, wo es aktuell Schnee gibt, und machen dann genau dort eine schöne Wanderung durch einen hoffentlich tief verschneiten Winterwald, Vielleicht bauen wir uns unterwegs einen wunderschönen Single-Schneemann? Natürlich wird auch eingekehrt, wir stärken uns vor dem Marsch bei einem guten Mittagessen und schließen unsere Wanderung mit einem leckeren Kaffeetrinken ab.

 

Donnerstag, 04.01.2018

Spieleabend im Lichthaus

Unsere Spieleabende waren immer sehr lustig, und nicht selten flossen Tränen – vor Lachen. Bist auch Du dabei bei „Brot & Spiele – dem monatlichen Spieleabend im Lichthaus in Kooperation mit dem halleschen Spieleladen Spieletobs.de, der jeden Monat ein neues Spiel vorstellt. Eine Auswahl an Tisch- & Brettspielen liegen zudem an den Tischen aus. Eigene Spiele dürfen gerne mitgebracht, erklärt und gespielt werden. Sogar der Preis für die belegten Brote kann an diesem Abend erwürfelt werden.“  [lichthaus]


Montag, 01.01.2018

Neujahrsspaziergang

Viele von uns sind ja über Silvester verreist, aber für die zu Hause gebliebenen beginnt das Neue Jahr gemeinsam in Halle bei einem schönen Neujahrsspaziergang an der Saale mit Einkehrschwung am Nachmittag.

 

Silvester 2017

In diesem Jahr reisen unsere Mitglieder zum Jahreswechsel in die schöne Lüneburger Heide, um dort gemeinsam vier erlebnisreiche Tage zu verbringen und natürlich eine tolle Silvesterparty zu feiern.

Allen anderen, die den Silvesterabend privat, mit Familie oder mit Freunden verbringen, wünschen wir einen guten Rutsch.

Und dann auf ein Neues! HAPPY NEW YEAR 2018!!

Dienstag, 26.12.2017

Gänsebraten und Weihnachtsspaziergang

Vielleicht macht sich ja nicht jeder von uns zum Fest einen tollen Gänsebraten, aber Weihnachten ohne ..??? Das ist doch auch nichts …  Also raus aus den eigenen vier Wänden, wir gehen gemeinsam Gänsebraten essen, und danach machen wir einen schönen Verdauungsspaziergang durch die hoffentlich weihnachtlich verschneite Heide.

Preis: 3,00 €, Speisen und Getränke natürlich eigene Rechnung; Treff: 11:30 Uhr in Fischers Heidestube; Hubertusplatz 2; für uns sind 10 Plätze reserviert, verbindliche Anmeldung bis 19.11.2017

Samstag, 23.12.2017

nt Halle „Eine Weihnachtsgeschichte“

Weg vom Vorweihnachtsstress – am Vormittag ins Theater! Vielleicht auch mit den Enkeln – das ist eine gute Gelegenheit.

„Der Roman von Charles Dickens (1812-1870) ist dem Zuschauer als eine der berühmtesten und am meisten verfilmten Weihnachtsgeschichten bekannt: Der alte Ebenezer Scrooge ist ein einsamer, verbitterter Geizhals, für den Weihnachten ein Fest der Verschwendung ist. Selbst seinen einzigen Angestellten, der nur für einige Stunden zu seiner Familie unter den Tannenbaum will, stellt er zum Fest nicht vom Dienst in der Firma frei. Daraufhin wird der herzlose Geschäftemacher in einer turbulent-grusligen Nacht von drei Geistern heimgesucht. Sie entführen ihn in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und zeigen ihm, dass sein bisheriges Leben sinnlos und leer war. Werte wie Liebe, Geborgenheit, Mitgefühl und Solidarität fehlten in seinem Leben. Und tatsächlich gibt es ein Happy End in Dickens’ Weihnachtsgeschichte: Scrooge wird durch das Erscheinen der Geister wachgerüttelt. Als er am nächsten Morgen schweißgebadet aufwacht und es Weihnachten ist, beschließt er, sein Leben von Grund auf zu ändern, denn Geld ist nicht alles im Leben. Scrooge entschließt sich, dieses Jahr doch noch Weihnachten zu feiern. Er läuft schnurstracks zum Metzger, kauft die größte Gans und ruft auf der Straße allen Leuten laut »Fröhliche Weihnachten!« zu. >Ich habe mich bemüht, den Geist einer Idee zu erwecken, der meine Leser nicht in schlechte Laune versetzen soll, weder gegen sich selbst, gegen andere, gegen Weihnachten oder gegen mich. Möge er freundlich in ihrem Hause spuken und niemand den Wunsch verspüren, ihn zu verjagen. Ihr treuer Freund und Diener Charles Dickens, Dezember 1843<“ [bühnen halle]

 

 

Mittwoch, 20.12.2017

SELDOM SOBER COMPANY & FRIENDS - Traditional Irish Christmas Concert

Seit vielen Jahren gehört die Seldom Sober Company zu unseren Lieblingsbands, und ihr Christmas Music from The Barnyards“ gehört zu den Highlights der Weihnachtskonzerte in Halle . Ursprünglich als kleines Pub-Projekt gegründet, gehört die Seldom Sober Company (Selten Nüchtern!) zu den wichtigsten Irish Folk Bands Deutschlands. Traditioneller Irish Folk steht im Vordergrund, aber in der Weihnachtszeit haben die vier Musiker auch so manches Highlight der Musikgeschichte im Repertoire. Frontmann Nico (Banjo, Dudelsack & Gesang), Tony an der Geige, Kaspar am Bass und Micha an der Mandoline haben mit ihren wunderbaren Songs und ihrer sympathischen Art die vielen Fans & Gäste in der ausgezeichnet besuchten Dessauer Marienkirche prächtig zu unterhalten und in eine freudige Weihnachtsstimmung zu versetzen. Dazu tragen auch immer wieder die eingeladenen Gäste bei.“ [cultourbüro]


 

Sonntag, 17.12.2017

Tagesfahrt zum Erfurter Weihnachtsmarkt

Der Erfurter Weihnachtsmarkt gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands und ist der größte in Thüringen. Die mittelalterliche Altstadt Erfurts um den Domplatz bietet die ideale Kulisse für eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit. Traditionelles Handwerk und Thüringer Spezialitäten sind ebenso zu finden wie eine riesige, kerzengeschmückte Weihnachtstanne mit Krippenhaus und handgeschnitzte, fast lebensgroße Figuren. Die gesamte Innenstadt liegt im Lichterglanz, Weihnachtsmelodien erklingen, und der Duft von Glühwein und Pfefferkuchen liegt in er Luft. Gemeinsam wird das alles erkundet, sehenswert ist auch die große Floristikausstellung im Felsenkeller, dieses Jahr mit dem Motto: Leinwand trifft Advent. Wir fahren mit der Bahn.

Hinweis: Ich selber bin bei dieser Fahrt nicht dabei, da ich an diesem Tag eine Tagesfahrt mit Polster&Pohl zum Advent in den Höfen habe.


Freitag, 15.12.2017

Weihnachtsmarkttreff

Natürlich gehört in die Vorweihnachtszeit auch der Besuch unseres Weihnachtsmarktes, der rund um den Roten Turm und die große Weihnachtstanne viel Leckeres zu bieten hat. Auch die Vertreter von Halles finnischer Partnerstadt Oulu bringen wieder den Weihnachtsmarktbesuchern im finnischen Dorf „Artic Village“ kulinarische und folkloristische Traditionen näher. Wir treffen uns auf ein Glühweinchen oder zwei, oder köstlichen Eierpunsch, naschen mal hier und dort und schauen beim gemeinsamen Bummel, was es noch so alles gibt an den vielen Ständen und in der Innenstadt.

 

Mittwoch, 13.12.2017

Frühstückskino

Ein besonderes Kinovergnügen am Vormittag, erst gemütlich Kaffee und Kuchen und dann einen Film genießen, und das zu einem Superpreis. Heute sehen wir: „FLORENCE FOSTER JENKINS“ - „1944: Eigentlich könnte sich die Millionärin Florence Foster Jenkins (Meryl Streep) zurücklehnen, ihren Reichtum genießen und in Saus und Braus leben, doch sie fühlt sich zu Höherem berufen und strebt deswegen eine Karriere als Opernsängerin an. Zunächst tritt sie nur bei privaten Konzerten an der Seite des talentierten Pianisten Cosmé McMoon (Simon Helberg) und fernab von unabhängigen Kritikern auf. Das Publikum besteht ausschließlich aus ihr wohlgeneigten Menschen – und das aus gutem Grund: Jenkins singt, obgleich sie das nicht so sieht, furchtbar. Und sie hat einen Traum, der ihrem Manager und Ehemann St. Clair Bayfield (Hugh Grant) ob der zu befürchtenden Blamage Kopfzerbrechen bereitet: Florence Foster Jenkins möchte in der berühmten Carnegie Hall beweisen, dass sie die beste Opernsängerin der Welt ist und verschenkt deswegen tausend Eintrittskarten an Kriegsveteranen…
Biopic über Florence Foster Jenkins, die als eine der untalentiertesten und schlechtesten Sängerinnen in die Geschichte der Oper

einging.


Sonntag, 10.12.2017

Weihnachtskonzert im Mösthinsdorf

Erstmals in Mösthinsdorf zu erleben sind die Zwillinge Julia und  Franziska David aus Hessen.  Die beiden staatlich geprüften Musicaldarstellerinnen standen schon mit vielen bekannten Größen des Showbusiness auf der Bühne, waren in unzähligen Fernsehauftritten zu sehen und haben schon etliche Preise abgeräumt. Heute wollen Sie uns mit ihrem Weihnachtskonzert auf die bevorstehenden Feiertage einstimmen. Vorher gibt es wie immer den leckeren selbstgebackenen Kuchen vom Heimatverein.


Samstag, 09.12.2017

LETS IN Weihnachtsfeier

Unserer Weihnachtsfeiern sind immer ein besonderes Highlight zum Jahresende, denn es gibt immer viel zu lachen. Und weil es bisher immer viel Spaß gemacht hat und jeder irgendwas hat, was er gerne loswerden möchte und womit er andere „beglücken“ kann, machen wir auch in diesem Jahr wieder neben einem kleinen Wichtelpäckchen auch die lustigen „Schrottpäckchen“. Und dann wird gewürfelt..  Außerdem gibt es mal wieder ein kleines Quiz. Für Speis und Trank ist natürlich auch gesorgt…


Donnerstag, 07.12.2017

Spieleabend im Lichthaus

Unsere Spieleabende waren immer sehr lustig, und nicht selten flossen Tränen – vor Lachen. Bist auch Du dabei bei „Brot & Spiele – dem monatlichen Spieleabend im Lichthaus in Kooperation mit dem halleschen Spieleladen Spieletobs.de, der jeden Monat ein neues Spiel vorstellt. Eine Auswahl an Tisch- & Brettspielen liegen zudem an den Tischen aus. Eigene Spiele dürfen gerne mitgebracht, erklärt und gespielt werden. Sogar der Preis für die belegten Brote kann an diesem Abend erwürfelt werden.“  [lichthaus]

Eintritt frei, Treff: ab 20:00 Uhr im Lichthaus; Anmeldung und ggf. Verabredungen über die Pinnwand bis 04.12.2017

 

Samstag, 02.12.2017

Advent in Höhnstedt – gemeinsam singen

Weihnachtslieder und Wein, vor allem Glühwein, das ist nicht die schlechteste Kombination. In der weihnachtlich geschmückten Alten Schrotmühle in Höhnstedt, wo wir schon so manche fröhliche Stunde verbracht haben, erwartet  uns ein gemütlicher Advents-Nachmittag am flackernden Kamin. Mit Fettbemmchen, den leckeren Höhnstedter Weinen und Weihnachtsliedern stimmen wir uns auf die Weihnachtszeit ein. Bevor es losgeht, machen wir einen kleinen Winterspaziergang über die Höhnstedter Weinberge.

 

Freitag, 01.12.2017

nt Halle „Ziemlich beste Freunde“

Bühnenfassung von Gunnar Dreßler nach dem gleichnamigen Film von Éric Toledano und Olivier Nakache

„Philippe, ein reicher, querschnittsgelähmter Unternehmer, fristet sein Dasein im Stillstand des Alltags da er bei allem auf Hilfe angewiesen ist. Schließlich muss sich der arbeitslose und aus der Vorstadt stammende Driss bei ihm als Pfleger bewerben und Philippe stellt den Mann, dem jegliche Kompetenz fehlt, kurzerhand ein. Dieser vermeintliche Mangel stellt sich dabei als Vorteil heraus: Driss‘ unkonventioneller Umgang mit dem Gelähmten bringt nicht nur Schwung in die Räder des Rollstuhles, sondern auch in das brachliegende Liebesleben des einsamen Witwers. Und schon wird Philippe nicht mehr im ungemütlichen Kastenwagen samt Rollstuhlaufkleber durch Paris gefahren, sondern sitzt festgeschnallt im eigenen Maserati auf dem Beifahrersitz neben Driss und kann das Leben im Rausch der Geschwindigkeit wieder spüren. Mit Ziemlich beste Freunde kommt einer der erfolgreichsten französischen Filme der letzten Jahre nach Halle und erobert die Bühnen der Kulturinsel. Diese berührende Geschichte über die Kraft der Freundschaft und die Magie der Liebe ist ein Lobgesang auf das Leben.“ [bühnen halle]


Freitag, 24.11.2017

Bowling-Treff

Gemeinsamer Spaß bei Spare und Strike, oder wer wird Rattenkönig ??? Heute auf Wunsch mal wieder in Halle-Neustadt. Freunde zum Schnuppern können mitgebracht werden.


Mittwochg, 22.11.2017

Floristik Workshop

So langsam naht die Vorweihnachtszeit, in der wir unser Zuhause gern mit Kerzen und Adventsgestecken verschönern. Klar kann man die auch in allen Varianten kaufen, aber selbstgemacht - das ist dann doch was anderes. Da können wir unserer Kreativität mal freien Lauf lassen, und wir bekommen bei diesem Workshop nicht nur kompetente Anleitung, Tipps und Kniffe, sondern haben beim gemeinsamen Basteln und vielleicht einem Gläschen Wein auch jede Menge Spaß.  Sowas ist übrigens auch ein prima Geschenk für jemand, dem man in der Vorweihnachtszeit eine Freude machen will.


Samstag, 18.11.2017

Tagesfahrt Dresden

Dresden ist eine sehr schöne Stadt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Wir schauen uns heute die Frauenkirche an, nehmen an einer Orgelandacht und einer Führung teil. Anschließend erkunden wir bei einer individuellen Stadtrundfahrt weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt und beenden unsere Tour zum Kaffeetrinken in Pfunds Milchladen, dem offiziell schönsten Milchladen der Welt. 

Preis: ca. 40,00 € inkl. Fahrtkosten mit der Bahn; bei mind. 8 Teilnehmern; Treff: 07:30 Uhr Halle Hbf.; Rückkehr in Halle 19:44 Uhr; Anmeldung bis 05.11.2017

MIttwoch, 15.11.2017

Frühstückskino

Ein besonderes Kinovergnügen am Vormittag, erst gemütlich Kaffee und Kuchen und dann einen Film genießen, und das zu einem Superpreis. Heute sehen wir: „LOVE & FRIENDSHIP“

„Lady Susan reist widerwillig in die Provinz zur Schwägerin, deren Mann ein Landgut besitzt. Sie braucht Abstand zu ihrem Geliebten, der eine sehr eifersüchtige Frau hat. Und als Witwe bleibt ihr nichts anderes übrig als sich bei der Verwandtschaft einzuquartieren. Dort findet sie in dem jungen Reginald einen neuen Verehrer. Ein älterer Verehrer macht bald auch seine Aufwartung, der extrem reiche, aber auch extrem dümmliche James, den Susan gerne als Mann ihrer Tochter Frederica sähe. Doch die junge Frau hat anderes im Sinn.“ [the light cinema]


Sonntag, 12.11.2017

Tagesfahrt zum Kunstkraftwerk Leipzig - 3 tolle Ausstellungen:

„ILLUSION - Nothing is as it seems:“  Glauben wir, was wir sehen? Trauen wir unseren Sinnen? Ist unsere Welt wirklich, was sie vorgibt zu sein? Willkommen in der Welt von ILLUSION! Diese einzigartige Ausstellung verbindet Täuschung mit Wissenschaft, Verwirrung mit Klarheit, Zauberei mit Psychologie. ILLUSION entführt die Besucher in ein Labyrinth aus geheimnisvollen Installationen, die dem Gehirn Verblüffendes vorgaukeln und unser logisches Denken außer Kraft setzen. Insekten, die scheinbar über die Haut des Betrachters krabbeln, eine Ölpfütze auf dem Boden, die von selbst wieder zurückfließt in den Kanister, ein Konzert aus Vogelstimmen, das unser Gehör als menschliche Sprache erkennt … ….

„IMMERSIVE ART: Hundertwasser Experience“ Die neueste Installation der "Immmersive Art Factory" ist eine freie Interpretation der Arbeit des Malers und Architekturdoktors Friedensreich Hundertwasser. …….

„IMMERSIVE ART: WERK in Progress“ Das Immersive Art Factory-Team um Gianfranco Iannuzzi hat in der Kesselhalle das Multimedia-Projekt „WERK in Progress“ lebendig werden lassen. Industrie-Archäologie und zeitgenössische Kunst treten hier in den Dialog, um die historische Erinnerung an den einstigen Ort wachzuhalten und zugleich mittels immersiver Kunst neue Gestaltungsmöglichkeiten und Lebensszenarien zu eröffnen. …“

[kunstkraftwerk leipzig]

Nach dem Besuch dieser Ausstellungen gehen wir vielleicht noch gemeinsam essen?


Samstag, 11.11.2017

Martinsgans-Essen

Jedes Jahr feiern wir am 11. November St. Martin. Warum eigentlich, und wieso an diesem Tag Gänsebraten? Das erzähle ich Euch persönlich. Auf jeden Fall wird es ein leckerer Schmaus… Wir fahren dafür mit Polster&Pohl nach Bad Suderode, und wer da nicht mitkommen kann, für den sind auch in Halle in einem schönen Restaurant Plätze reserviert.

 

 

Mittwoch, 08.11.2017

Dirk Zöllner- musikalische Lesung mit Texten von Heinrich Heine

„Sei es die feinsinnige Ironie, mit der er Deutschland aus der Ferne betrachtet, oder die tieftraurig erscheinenden Verse über zahlreich gebrochene Herzen ? Fast 150 Jahre nach seinem Tod hat Heinrich Heines Gesamtwerk weder an Aktualität noch an Biss verloren. Mit dem literarisch musikalischen Abend „Schmerz beiseite!“ nähert sich Sänger Dirk Zöllner der Zerrissenheit Heines. Begleitet werden die gesprochenen Lebenszeugnisse vom Violinenspiel des ersten Konzertmeisters der Dresdner Philharmonie, Wolfgang Hentrich. Zu hören sind auserlesene Werke von Johann Sebastian Bach, Niccolò Paganini, Eugène Ysaÿe, Werner Wolf Glaser und Paul Hindemith… [Thalia]


Samstag, 04.11.2017

Kaffeeklatsch mit Lesung

Achtung! Programmänderung

Heute haben wir mal einen etwas anderen LETS-IN-Kaffeeklatsch. ursprünglich geplant war die Lesung eines Kriminalisten, aber der hat leider kurzfristig abgesagt ...   :-(  Trotzdem wird es lyrisch, zu Gast ist statt dessen eine junge Hallenser Autorin mit ihren Gedichten.


Donnerstag, 02.11.2017

Spieleabend im Lichthaus

Unsere Spieleabende waren immer sehr lustig, und nicht selten flossen Tränen – vor Lachen. Bist auch Du dabei bei „Brot & Spiele – dem monatlichen Spieleabend im Lichthaus in Kooperation mit dem halleschen Spieleladen Spieletobs.de, der jeden Monat ein neues Spiel vorstellt. Eine Auswahl an Tisch- & Brettspielen liegen zudem an den Tischen aus. Eigene Spiele dürfen gerne mitgebracht, erklärt und gespielt werden. Sogar der Preis für die belegten Brote kann an diesem Abend erwürfelt werden.“  [lichthaus]


 

Mittwoch, 01.11.2017

KostProbe Oper Halle – „Die Kameliendame“

Ballett von Ralf Rossa  frei nach Alexandre Dumas d.J.; Musik von Pjotr Tschaikowski und Sergei Rachmaninow

„Die Geschichte der Edelprostituierten Marguerite Gautier, für die Alexandre Dumas seine autobiografische Begegnung mit der Pariser Kurtisane Marie Duplessis verarbeitete, faszinierte die Zeitgenossen seit ihrer Entstehung und inspirierte zu zahllosen Adaptionen, deren bekannteste Verdis La Traviata ist.

Der junge, aus bester Gesellschaft stammende Armand Duval verliebt sich in jene berüchtigte Marguerite Gautier, deren Liebhaberkreis bis in die höchsten Schichten von Paris reicht. Aus der Ware Liebe soll die wahre Liebe werden und Marguerite auf den rechten bürgerlichen Weg zurückfinden: Sie versucht den Ausstieg aus dem sogenannten ältesten Gewerbe der Welt. Aber die Beziehung ist anrüchig und so drängt der um die Karriere seines Sohnes besorgte Vater Duval Marguerite dazu, auf seinen Sohn trotz ihrer Liebe zu verzichten und ihr altes Leben weiterzuführen. Armand weiß nichts von der Intervention seines Vaters und fühlt sich von Mar-guerite verraten. Erst als er sie schwer krank auf dem Sterbebett wiedersieht, wird ihm die Tragödie offenbar. Doch es ist zu spät, Marguerite stirbt elend an Tuberkulose.

Ralf Rossa vollzieht anhand dieser Geschichte in seinem neuen Ballett die Faszination und voyeuristische Lust an einem Lebensentwurf außerhalb bürgerlicher Rechtschaffenheit nach.“

[bühnen halle]


Samstag, 28.10.2017

Afternoon-Bowling – nicht nur für Bowlingfreaks

Ein entspannter Bowling-Treff am Nachmittag, wo wir nicht nur die Kugel rollen lassen, sondern auch gemütlich Kaffee und Kuchen genießen. Das ist auch was für die nicht so sportlich - ehrgeizigen Hobbybowler unter uns. 

 

Donnerstag, 26.10.2017

Info-Abend „Mein Schiff – die Wohlfühlflotte“

Eine Kreuzfahrt auf „Mein Schiff“ ist ganz sicher ein besonderes Erlebnis. Was diese tollen Luxusschiffe alles zu bieten haben, erfahren wir heute von einem Mitglied der Flotte bei einem ganz sicher sehr interessanten Diavortrag.


Mittwoch, 25.10.2017

Lesung: Stephan Ludwig „Zorn – Lodernder Hass“

Die Thriller vom Hallenser  Bestseller-Autor Stephan Ludwig sind schon längst kein Geheimtipp mehr, sondern Kult. Jetzt endlich ist Zorn Nr. 7 da - Hauptkommissar Claudius Zorn im Innendienst und der dicke Schröder im Undercovereinsatz. „Nach seiner schweren Verletzung im Einsatz arbeitet Hauptkommissar Claudius Zorn vorübergehend im Innendienst. Verändert hat sich aber wenig – sein Kollege und Vorgesetzter Schröder macht die Arbeit, Zorn raucht. Eines Abends erwischt Zorn bei einem Spaziergang einen jugendlichen Brandstifter auf frischer Tat. Staatsanwältin Frieda Borck schickt den jungen Mann zu einem Psychologen, der ihm anbietet, sich einer offenen Therapiegruppe anzuschließen. Als ein Mitglied dieser Gruppe zu Tode kommt und andere Gruppenteilnehmer bedroht werden, nimmt Schröder undercover an den Sitzungen teil, um herauszufinden, was vor sich geht. Doch bald ist auch Schröder nicht mehr sicher, und Zorn muss blitzschnell handeln“ [Klappentext]

 

Sonntag, 22.10.2017

Lieblingsfarbe Schokolade – Kleinkunst süß und verführerisch

Mal wieder ein bunter Nachmittag in Mösthinsdorf, wo es im Vorfeld auch immer den leckeren selbstgebackenen Kuchen gibt. „Lieblich süß & bitterzart – so sind die Lieder des jungen Duos.

Hannah und Maura verführen Sie durch einen bunten Abend mit krokantem Humor, gefüllt von cremiger Zweistimmigkeit. In Ihren Liedern singen sie von Problemchen wie der Allwetterspeckrolle, den kleinen Missgeschicken des Alltags, den Sünden & Süchten des Lebens, misslungenen Dates und großen Träumereien. Sie komponieren ihre eigenen Songs, geben sich mit Genuss der facettenreichen Zweistimmigkeit hin und lassen auch in ihren Texten Witz, Charme und Tiefgang erklingen. Am Klavier, an der Gitarre und mit zwei fantastisch zueinander passenden Stimmen erreichen Hannah & Maura jeden noch so kleinen Schokoladenkrümel.“


Samstag, 21.10.2017

Tanzen gehen

Mal wieder Lust, das Tanzbein zu schwingen??  Gemeinsam und in fröhlicher Runde macht das immer Riesenspaß, und wir fühlen uns wieder wie 17...  Das Ambiente ist schön, die Musik bestellen wir nach unseren Wünschen beim DJ.  Bist Du dabei??

 

Samstag, 21.10.2017

Chorkonzert in der Ulrichskirche

"Wenn die Schwalben südwärts ziehen" ist der Titel des Herbstkonzertes des Chroverbandes Giebichenstein e.V.  in der Ulrichskirche. Dort können wir auch unser Clubmitglied Karin in Aktion erleben, sie singt im Chor "Via musica Halle". Außerdem sind auch noch der Lehrerchor Halle, der Heidechor Lieskau und der Männerchor Holleben/Zwintschöna zu hören.

Eintritt: 8,00 , Beginn 16:00 Uhr; Konzerthalle Ulrichskirche in der Leipziger Straße;  Verabredungen über die Pinnwand

Samstag, 21.10.2017

Ballett-Abend: „Werther“

Ballett von Ralf Rossa zu Musik von Johannes Brahms, Pēteris Vasks sowie Songs des 20. Jahrhunderts
„Ein Selbstmord aus Liebe! Ein wahrer Kult bricht aus nach Erscheinen von Goethes »erstem Bestseller der deutschen Literatur« um dessen Hauptfigur Werther. … … In seinem neuen Ballett spürt Ralf Rossa ohne Happy End dem Abgrund des romantischen Liebesverständnisses – dem »Prinzip Werther« – nach. Es darf grässlich enden, es muss grässlich enden auf der Bühne, wo man machen kann, was im Leben nicht möglich ist. Michael Wendeberg dirigiert für diese Tanzentrückung eine Collage, die u.a. um romantische und zeitgenössische Musik kreist.“ [bühnen halle].

Pressestimme zur Premiere: „Das Publikum ist so ergriffen von der Handlung, dass es ein paar Sekunden braucht, bis der lautstarke Premierenapplaus ertönt. Ballettfans sollten sich diese Inszenierung nicht entgehen lassen!“ [www.saalereporter.de] Karten der

 

Donnerstag, 19.10.2017

Sushi-Essen

SUSHI – da streiten sich noch immer die Geister. Die einen sagen: „Roher Fisch – auf keinen Fall!“, andere sind begeistert. Aber soviel ist klar: Sushi ist nicht nur einfach „roher Fisch“, sondern viel abwechslungsreicher, lecker und gesund.  Man sollte es auf jeden Fall mal probiert haben, und das machen wir heute beim „All you can eat“- Abend in der Sushi-Bar.