„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“

[Cicely Saunders]

Mittwochg, 22.11.2017

Floristik Workshop

So langsam naht die Vorweihnachtszeit, in der wir unser Zuhause gern mit Kerzen und Adventsgestecken verschönern. Klar kann man die auch in allen Varianten kaufen, aber selbstgemacht - das ist dann doch was anderes. Da können wir unserer Kreativität mal freien Lauf lassen, und wir bekommen bei diesem Workshop nicht nur kompetente Anleitung, Tipps und Kniffe, sondern haben beim gemeinsamen Basteln und vielleicht einem Gläschen Wein auch jede Menge Spaß.  Sowas ist übrigens auch ein prima Geschenk für jemand, dem man in der Vorweihnachtszeit eine Freude machen will.


Freitag, 24.11.2017

Bowling-Treff

Gemeinsamer Spaß bei Spare und Strike, oder wer wird Rattenkönig ??? Heute auf Wunsch mal wieder in Halle-Neustadt. Freunde zum Schnuppern können mitgebracht werden.


Freitag, 01.12.2017

nt Halle „Ziemlich beste Freunde“

Bühnenfassung von Gunnar Dreßler nach dem gleichnamigen Film von Éric Toledano und Olivier Nakache

„Philippe, ein reicher, querschnittsgelähmter Unternehmer, fristet sein Dasein im Stillstand des Alltags da er bei allem auf Hilfe angewiesen ist. Schließlich muss sich der arbeitslose und aus der Vorstadt stammende Driss bei ihm als Pfleger bewerben und Philippe stellt den Mann, dem jegliche Kompetenz fehlt, kurzerhand ein. Dieser vermeintliche Mangel stellt sich dabei als Vorteil heraus: Driss‘ unkonventioneller Umgang mit dem Gelähmten bringt nicht nur Schwung in die Räder des Rollstuhles, sondern auch in das brachliegende Liebesleben des einsamen Witwers. Und schon wird Philippe nicht mehr im ungemütlichen Kastenwagen samt Rollstuhlaufkleber durch Paris gefahren, sondern sitzt festgeschnallt im eigenen Maserati auf dem Beifahrersitz neben Driss und kann das Leben im Rausch der Geschwindigkeit wieder spüren. Mit Ziemlich beste Freunde kommt einer der erfolgreichsten französischen Filme der letzten Jahre nach Halle und erobert die Bühnen der Kulturinsel. Diese berührende Geschichte über die Kraft der Freundschaft und die Magie der Liebe ist ein Lobgesang auf das Leben.“ [bühnen halle]


Samstag, 02.12.2017

Advent in Höhnstedt – gemeinsam singen

Weihnachtslieder und Wein, vor allem Glühwein, das ist nicht die schlechteste Kombination. In der weihnachtlich geschmückten Alten Schrotmühle in Höhnstedt, wo wir schon so manche fröhliche Stunde verbracht haben, erwartet  uns ein gemütlicher Advents-Nachmittag am flackernden Kamin. Mit Fettbemmchen, den leckeren Höhnstedter Weinen und Weihnachtsliedern stimmen wir uns auf die Weihnachtszeit ein. Bevor es losgeht, machen wir einen kleinen Winterspaziergang über die Höhnstedter Weinberge.

 

Donnerstag, 07.12.2017

Spieleabend im Lichthaus

Unsere Spieleabende waren immer sehr lustig, und nicht selten flossen Tränen – vor Lachen. Bist auch Du dabei bei „Brot & Spiele – dem monatlichen Spieleabend im Lichthaus in Kooperation mit dem halleschen Spieleladen Spieletobs.de, der jeden Monat ein neues Spiel vorstellt. Eine Auswahl an Tisch- & Brettspielen liegen zudem an den Tischen aus. Eigene Spiele dürfen gerne mitgebracht, erklärt und gespielt werden. Sogar der Preis für die belegten Brote kann an diesem Abend erwürfelt werden.“  [lichthaus]

Eintritt frei, Treff: ab 20:00 Uhr im Lichthaus; Anmeldung und ggf. Verabredungen über die Pinnwand bis 04.12.2017

 

Samstag, 09.12.2017

LETS IN Weihnachtsfeier

Unserer Weihnachtsfeiern sind immer ein besonderes Highlight zum Jahresende, denn es gibt immer viel zu lachen. Und weil es bisher immer viel Spaß gemacht hat und jeder irgendwas hat, was er gerne loswerden möchte und womit er andere „beglücken“ kann, machen wir auch in diesem Jahr wieder neben einem kleinen Wichtelpäckchen auch die lustigen „Schrottpäckchen“. Und dann wird gewürfelt..  Außerdem gibt es mal wieder ein kleines Quiz. Für Speis und Trank ist natürlich auch gesorgt…


Sonntag, 10.12.2017

Weihnachtskonzert im Mösthinsdorf

Erstmals in Mösthinsdorf zu erleben sind die Zwillinge Julia und  Franziska David aus Hessen.  Die beiden staatlich geprüften Musicaldarstellerinnen standen schon mit vielen bekannten Größen des Showbusiness auf der Bühne, waren in unzähligen Fernsehauftritten zu sehen und haben schon etliche Preise abgeräumt. Heute wollen Sie uns mit ihrem Weihnachtskonzert auf die bevorstehenden Feiertage einstimmen. Vorher gibt es wie immer den leckeren selbstgebackenen Kuchen vom Heimatverein.


Mittwoch, 13.12.2017

Frühstückskino

Ein besonderes Kinovergnügen am Vormittag, erst gemütlich Kaffee und Kuchen und dann einen Film genießen, und das zu einem Superpreis. Heute sehen wir: „FLORENCE FOSTER JENKINS“ - „1944: Eigentlich könnte sich die Millionärin Florence Foster Jenkins (Meryl Streep) zurücklehnen, ihren Reichtum genießen und in Saus und Braus leben, doch sie fühlt sich zu Höherem berufen und strebt deswegen eine Karriere als Opernsängerin an. Zunächst tritt sie nur bei privaten Konzerten an der Seite des talentierten Pianisten Cosmé McMoon (Simon Helberg) und fernab von unabhängigen Kritikern auf. Das Publikum besteht ausschließlich aus ihr wohlgeneigten Menschen – und das aus gutem Grund: Jenkins singt, obgleich sie das nicht so sieht, furchtbar. Und sie hat einen Traum, der ihrem Manager und Ehemann St. Clair Bayfield (Hugh Grant) ob der zu befürchtenden Blamage Kopfzerbrechen bereitet: Florence Foster Jenkins möchte in der berühmten Carnegie Hall beweisen, dass sie die beste Opernsängerin der Welt ist und verschenkt deswegen tausend Eintrittskarten an Kriegsveteranen…
Biopic über Florence Foster Jenkins, die als eine der untalentiertesten und schlechtesten Sängerinnen in die Geschichte der Oper

einging.


Freitag, 15.12.2017

Weihnachtsmarkttreff

Natürlich gehört in die Vorweihnachtszeit auch der Besuch unseres Weihnachtsmarktes, der rund um den Roten Turm und die große Weihnachtstanne viel Leckeres zu bieten hat. Auch die Vertreter von Halles finnischer Partnerstadt Oulu bringen wieder den Weihnachtsmarktbesuchern im finnischen Dorf „Artic Village“ kulinarische und folkloristische Traditionen näher. Wir treffen uns auf ein Glühweinchen oder zwei, oder köstlichen Eierpunsch, naschen mal hier und dort und schauen beim gemeinsamen Bummel, was es noch so alles gibt an den vielen Ständen und in der Innenstadt.

 

Sonntag, 17.12.2017

Tagesfahrt zum Erfurter Weihnachtsmarkt

Der Erfurter Weihnachtsmarkt gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands und ist der größte in Thüringen. Die mittelalterliche Altstadt Erfurts um den Domplatz bietet die ideale Kulisse für eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit. Traditionelles Handwerk und Thüringer Spezialitäten sind ebenso zu finden wie eine riesige, kerzengeschmückte Weihnachtstanne mit Krippenhaus und handgeschnitzte, fast lebensgroße Figuren. Die gesamte Innenstadt liegt im Lichterglanz, Weihnachtsmelodien erklingen, und der Duft von Glühwein und Pfefferkuchen liegt in er Luft. Gemeinsam wird das alles erkundet, sehenswert ist auch die große Floristikausstellung im Felsenkeller, dieses Jahr mit dem Motto: Leinwand trifft Advent. Wir fahren mit der Bahn.

Hinweis: Ich selber bin bei dieser Fahrt nicht dabei, da ich an diesem Tag eine Tagesfahrt mit Polster&Pohl zum Advent in den Höfen habe.


Mittwoch, 20.12.2017

SELDOM SOBER COMPANY & FRIENDS - Traditional Irish Christmas Concert

Seit vielen Jahren gehört die Seldom Sober Company zu unseren Lieblingsbands, und ihr Christmas Music from The Barnyards“ gehört zu den Highlights der Weihnachtskonzerte in Halle . Ursprünglich als kleines Pub-Projekt gegründet, gehört die Seldom Sober Company (Selten Nüchtern!) zu den wichtigsten Irish Folk Bands Deutschlands. Traditioneller Irish Folk steht im Vordergrund, aber in der Weihnachtszeit haben die vier Musiker auch so manches Highlight der Musikgeschichte im Repertoire. Frontmann Nico (Banjo, Dudelsack & Gesang), Tony an der Geige, Kaspar am Bass und Micha an der Mandoline haben mit ihren wunderbaren Songs und ihrer sympathischen Art die vielen Fans & Gäste in der ausgezeichnet besuchten Dessauer Marienkirche prächtig zu unterhalten und in eine freudige Weihnachtsstimmung zu versetzen. Dazu tragen auch immer wieder die eingeladenen Gäste bei.“ [cultourbüro]


 

Samstag, 23.12.2017

nt Halle „Eine Weihnachtsgeschichte“

Weg vom Vorweihnachtsstress – am Vormittag ins Theater! Vielleicht auch mit den Enkeln – das ist eine gute Gelegenheit.

„Der Roman von Charles Dickens (1812-1870) ist dem Zuschauer als eine der berühmtesten und am meisten verfilmten Weihnachtsgeschichten bekannt: Der alte Ebenezer Scrooge ist ein einsamer, verbitterter Geizhals, für den Weihnachten ein Fest der Verschwendung ist. Selbst seinen einzigen Angestellten, der nur für einige Stunden zu seiner Familie unter den Tannenbaum will, stellt er zum Fest nicht vom Dienst in der Firma frei. Daraufhin wird der herzlose Geschäftemacher in einer turbulent-grusligen Nacht von drei Geistern heimgesucht. Sie entführen ihn in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und zeigen ihm, dass sein bisheriges Leben sinnlos und leer war. Werte wie Liebe, Geborgenheit, Mitgefühl und Solidarität fehlten in seinem Leben. Und tatsächlich gibt es ein Happy End in Dickens’ Weihnachtsgeschichte: Scrooge wird durch das Erscheinen der Geister wachgerüttelt. Als er am nächsten Morgen schweißgebadet aufwacht und es Weihnachten ist, beschließt er, sein Leben von Grund auf zu ändern, denn Geld ist nicht alles im Leben. Scrooge entschließt sich, dieses Jahr doch noch Weihnachten zu feiern. Er läuft schnurstracks zum Metzger, kauft die größte Gans und ruft auf der Straße allen Leuten laut »Fröhliche Weihnachten!« zu. >Ich habe mich bemüht, den Geist einer Idee zu erwecken, der meine Leser nicht in schlechte Laune versetzen soll, weder gegen sich selbst, gegen andere, gegen Weihnachten oder gegen mich. Möge er freundlich in ihrem Hause spuken und niemand den Wunsch verspüren, ihn zu verjagen. Ihr treuer Freund und Diener Charles Dickens, Dezember 1843<“ [bühnen halle]

 

 

Dienstag, 26.12.2017

Gänsebraten und Weihnachtsspaziergang

Vielleicht macht sich ja nicht jeder von uns zum Fest einen tollen Gänsebraten, aber Weihnachten ohne ..??? Das ist doch auch nichts …  Also raus aus den eigenen vier Wänden, wir gehen gemeinsam Gänsebraten essen, und danach machen wir einen schönen Verdauungsspaziergang durch die hoffentlich weihnachtlich verschneite Heide.

Preis: 3,00 €, Speisen und Getränke natürlich eigene Rechnung; Treff: 11:30 Uhr in Fischers Heidestube; Hubertusplatz 2; für uns sind 10 Plätze reserviert, verbindliche Anmeldung bis 19.11.2017

Silvester 2017

In diesem Jahr reisen unsere Mitglieder zum Jahreswechsel in die schöne Lüneburger Heide, um dort gemeinsam vier erlebnisreiche Tage zu verbringen und natürlich eine tolle Silvesterparty zu feiern.

Allen anderen, die den Silvesterabend privat, mit Familie oder mit Freunden verbringen, wünschen wir einen guten Rutsch.

Und dann auf ein Neues! HAPPY NEW YEAR 2018!!

Weitere Termine in Kürze!

Schaut Euch auch mal die anderen Seiten, die Bildergalerie und die Chronik an !

smile