Samstag, 03.01.2015

Winterwanderung im HarzDu willst dabei sein?

Heute geht es zum Wandern und Staunen nach Bad Suderode und Gernrode. Unser einheimischer Wanderführer führt uns nicht nur auf den schönsten Wegen durch den (hoffentlich verschneiten) Winterwald, sondern wird uns auch viel Interessantes über seine Heimat erzählen, und für jeden gibt es ein kleines Überraschungspräsent. In Bad Suderode essen wir zu Mittag, und am Nachmittag besichtigen wir in Gernrode mit einer Führung die berühmte Stiftskirche St. Cyriakus und das Schulmuseum in der wohl ältesten protestantischen Elementarschule Deutschlands. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken in Gernrode geht´s wieder heim.

 

Donnerstag, 01.01.2015

NeujahrsspaziergangDu willst dabei sein?

Ausgeschlafen?? Dann wollen wir mit Bewegung und frischer Luft in das Neue Jahr starten. Bei unserem Heidespaziergang bläst die kühle Winterluft den Kopf frei für die guten Vorsätze und für neue Ideen und Pläne zu unseren gemeinsamen Aktivitäten. Die besprechen wir dann beim anschließenden gemütlichen Kaffeetrinken.

 

Freitag, 24.04.2015Du willst dabei sein?

neues theater: "Effi Briest"

„Effi Briest“, Theodor Fontanes erfolgreichster Roman, erschien 1894/95 in Deutschland und brachte es in weniger als einem Jahr zu fünf Auflagen. Ausgehend von einem realen Fall aus dem deutsch-preußischen Adel wird die Geschichte der siebzehnjährigen Effi erzählt. Sie stammt aus gutem Haus und wird mit dem aufstrebenden Politiker Innstetten verheiratet, der mehr als doppelt so alt ist und einst schon zarte Bande mit Effis Mutter knüpfte. Das ungleiche Paar zieht aufs Land, Effi bekommt ein Kind, Innstetten macht Karriere. Das Sittengemälde scheint perfekt. Doch aus der anfänglichen Faszination für das Neue wird bald Langeweile und Furchtsamkeit. Effi ist einsam und lebenshungrig. Sie bricht aus ihrer gesellschaftlich vorgezeichneten Bestimmung aus und beginnt ein Verhältnis mit dem unkonventionellen Major Crampas. Dies bleibt nicht unentdeckt. Jahre später, als die Affäre durch den Umzug nach Berlin längst beendet ist, bekommt Effi die Folgen ihrer heimlichen Glückssuche zu spüren. Die Gesellschaft des ausgehenden 19. Jahrhunderts will, schon im Untergang begriffen, ihre Konventionen mit ganzer Härte aufrechterhalten. Doch eine neue Generation reift heran und übt sich im Widerstand. [nt] „Stella Hilb spielt Effie Briest als eine kräftige, energiegeladene Lebens-Ausprobierfrau, die was will – sie ist dabei ganz sicher in ihren Mitteln, was Sprache und Mimik betrifft – das ist Schauspielerei auf einem Niveau wie am Maxim Gorki Theater oder an der Schaubühne in Berlin …“ [mdr figaro]